Werkstatt-Einrichtung

Alle vorhandenen Werkzeuge und Maschinen müssen in der Werkstatt ihren Platz haben. Werkzeuge die man ständig braucht sollten griffbereit in Reichweite sein und ohne Umstand aus ihrer Halterung genommen werden können. Positiv an einer „Mini-Werkstatt“ ist es, dass man sehr diszipliniert jedes gerade benutzte Werkzeug sofort wieder an seinen Platz zurück hängen muss. Ansonsten wird man in kürzester Zeit wahnsinnig weil – wenn ständig etwas im Weg ist – man nicht wirklich arbeiten kann.

Werkzeugwand-1 Kopie
Jedes Werkzeug hat seinen Platz

In meiner „Mini-Werkstatt“ habe ich für meine wichtigsten Handwerkzeuge eine vertikale Platte aus Fichte 3-Schichtplatte angebracht. Daran habe ich mir passende Halterungen für Japansägen, Messwerkzeuge, Bohrer, Feilen und Raspeln, etc. angebracht.

Auf die Möglichkeiten eines „French Cleat Storage System“ habe ich bewußt verzichtet. Ich mag lieber die Halterungen direkt auf eine Holpzplatte schrauben. Und zwar genau dort wo ich die Werkzeuge haben will. Da sich die Zahl von Werkzeugen meistens nach oben bewegt, wird immer wieder neuer Platz gebraucht und die anfangs größeren Zwischenräume werden zwangsläufig kleiner. Also Schrauben lösen und die Halterungen einfach dort anschrauben wo es Platz gibt oder dorthin, wo es praktischer ist.

 

 

Handhobel Kopie
Die Metallhobel hängen vertikal

An der gegenüberliegenden Wand befindet sich sich eine Fensternische. Da ich zwei Dachliegefenster habe, von denen genügend Licht in die Werkstatt kommt, konnte ich es mir leisten die Fenster zu verschließen und die so entstandene Nische als weitere Werkzeugwand nutzen. Hier hängen ein paar Hobel, denn trotz Ausstattung mit modernsten Elektrowerkzeugen – ohne Handwerkzeuge kommt man nicht aus.

 

 

 

 

Werkstatt-2015-11-16_9
Einfache aber funktionelle Halterungen aus Furnierplatte

Als Schreiner macht man sich die Halterungen –  wo es Sinn macht – natürlich selbst nach Maß. Dabei geht es mir nicht um den Gewinn eines Design-Award, für mich zählt in solchen Fällen nur die Funktion. Meistens mache ich mir Halterungen aus Restholz, das ist eine sinnvolle Verwertung.

 

 

 

 

 

Werkstatt_2015-11-03-7
Auch Elektrowerkzeuge habe ich griffbereit

In einer zweiten Fensternische habe ich Halterungen für vier Elektrowerkzeuge angebracht. Links daneben hängt übrigens meine kleine WoodRat, darauf montiert ist eine DeWalt 625. Links daneben hängen griffbereit die Führungsschienen. Darüber hängen Sägeblätter für die Tauchsäge.