Der Mufta – ein idealer Werktisch für die Holzwerkstatt

HolzWerken-Ausgabe-54_medium          In der Zeitschrift HolzWerken Ausgabe 54/2015 habe ich einen Multifunktions-Tischaufsatz kurz „Mufta“ vorgestellt. Dieser Tischaufsatz hat keine eigenen Füße, sondern kann auf zwei Böcke, einen ganz normalen Tisch, eine Hobelbank oder eine Maschine gelegt werden.

Der Mufta ist ideal zum Bearbeiten von Werkstücken mit Elektrowerkzeugen und Handwerkzeugen. Er bietet sehr vielseitige Einspannmöglichkeiten von Werkstücken unterschiedlicher Formate, das ist besonders beim Fräsen mit handgeführter Oberfräse sehr vorteilhaft und bietet hier ernorme Arbeitssicherheit.

Zuschnitte mit Handkreissäge und Führungsschiene lassen sich exakt und mit perfekter Wiederholgenauigkeit ausführen. Eine Führungsschiene ist an der hinteren Längssseite an einer höhenverstellbaren Halterung klappbar angeschraubt. An der vorderen Längsseite befindet sich eine ebenfalls höhenverstellbare Auflage, auf diese wird die Führungsschiene zum Ablängen aufgelegt. Eine einfache aber spielfreie Führung sorgt (nach rechtwinkliger Justierung) für exakte rechtwinklige Abläng-, bzw. Kappschnitte.

Der Mufta kann selbst gebaut werden. Er besteht im wesentlichen aus Birke-Multiplex. Die Zuschnitte der meisten Teile können in einem Baumarkt, der Zuschnitte anbietet, ausgeführt werden. Zum Bau wird vor allem eine Oberfräse benötigt. Die genaue Anleitung finden Sie in der Zeitschrift HolzWerken Nr. 54 /2015. (www.holzwerken.net)

Mehr lesen